Disc Golf

Ziel des Spiels
Mit möglichst wenig Würfen das Frisbee vom Abwurf in den Korb spielen. Es wird dort weitergespielt, wo das Frisbee nach dem Wurf zu liegen kommt bis es im Korb liegt oder in den Ketten hängt.

Spielablauf
Jeder Spieler spielt seinen ersten Wurf vom Abwurf aus. In der Folge spielt der Spieler mit der entferntesten Lage zum Korb zuerst weiter. Die Scheibe muss zum Schluss im Korb liegen oder in den Ketten hängen. Die Anzahl Würfe werden in der Scorecard eingetragen. Am Ende des Parcours hat derjenige Spieler mit den wenigsten Würfen gewonnen.

OB-Regel
Alle geteerten Strassen, Wege und abgezäunten Weiden gelten im Normalfall als OB. OB = Out of Bounds (Engl. Bound = Grenze/ Bereich) od. Strafzone (landet die Scheibe darin, gibt es einen Strafpunkt). Die Scheibe muss restlos im OB liegen, sonst liegt sie gut und es gibt keinen Strafpunkt. An der Stelle wo die Scheibe ins OB eingetreten ist, wird weitergespielt. Man kann 1m senkrecht zum OB Abstand nehmen, denn man darf beim Werfen nicht im OB (Strafzone) stehen.

Würfe
Frisbee immer bis zur Landung beobachten → so muss weniger gesucht werden.

Wenn die Bahn nicht frei ist, wird nicht gespielt.

Hier findest du eine Scorecard zum Ausdrucken und diese Disc Golf Apps bieten digitale Scorecards und Infos zu Kursen an: UDisc, Disc Golf Metrix und PDGA; sie sind allerdings kostenpflichtig.

Kommentare sind geschlossen